Reflektierende Kleidung – Unerlässliches Equipment für einen sicheren Lauf in der Dunkelheit

Laufen bzw. Joggen ist gesund – aber nur, wenn deine Sicherheit dabei an erster Stelle steht. Beim Lauf im Dunkeln gehört neben dem passenden Schuhwerk vor allem gut sichtbare reflektierende Kleidung dazu.

Was macht einen Nachtlauf aus?

Joggen im Dunkeln bringt viele schöne Aspekte mit sich. Unter anderem ist es meist ruhiger, die Stadtlichter ergeben einen atemberaubenden Anblick und ländliche Gebiete locken mit einer entspannten Atmosphäre. Mehr und mehr Gemeinden organisieren sogar Nachtläufe durch beliebte Parks und zelebrieren Laufen im Dunkeln als kleines Ereignis. Dabei gibt es beim Nachtlauf aber auch einiges zu beachten.

Wenngleich das Verkehrsaufkommen tagsüber meist höher ist, so lauern nachts dennoch mehr Gefahren, auf die ein Läufer vorbereitet sein muss. Denn so schön ein pechschwarzer Nachthimmel auch sein mag. Die Dunkelheit kann Läufern bei mangelhafter Ausstattung nicht nur den Spaß verderben, sondern vor allem im Straßenverkehr schnell gefährlich werden. Mit Reflektoren zu laufen schafft hier Abhilfe. Speziell angefertigte Kleidung und Accessoires sind darauf abgestimmt, den Läufer für Autofahrer und andere Jogger sowie Tiere sichtbarer zu machen. Dabei gibt es eine breite Auswahl an Produkten und so ist für jeden Geschmack das Richtige dabei.

Welche Eigenschaften sollte reflektierende Kleidung mitbringen?

Kurzum: Gut sichtbar muss sie sein. Reflektierende Kleidung unterscheidet sich von herkömmlicher Sportbekleidung eigentlich nur durch die Applikation von stark reflektierenden oder leuchtenden Elementen. Entsprechend gilt es auch hier, bei Angeboten auf die Verarbeitung zu achten. Hochwertige Läuferbekleidung ist atmungsaktiv, wetterfest, bietet hohen Tragekomfort und soll die ideale Körpertemperatur von knapp 37° Celsius möglichst konstant aufrechterhalten.

Dabei haben Interessenten die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Modellen. Zum einen gibt es Reflektoren Kleidung für tagsüber, die durch grelle Farben und eine besonders glatte Beschichtung Licht reflektiert. Elektronisch betriebene Reflektoren hingegen arbeiten unter Energieverbrauch und sind entsprechend entweder mit Batterien oder wiederaufladbaren Akkus ausgestattet. Meist erscheinen sie in Form von kleinen Lämpchen und können sowohl direkt in die Kleidung eingenäht sein als auch bei Bedarf einzeln befestigt werden. Für all jene, die regelmäßig bei Dunkelheit unterwegs sind, lohnt es sich, in hochwertige Reflektoren Kleidung zu investieren.

Zur Laufbekleidung gehören jedoch nicht nur Hosen und Oberteile. Auch Laufsocken und Calf Sleeves gibt es bereits mit Reflektoren. Die Nighttech Produkte von CEP bspw. sorgen zusätzlich für mehr Sichtbarkeit im Dunkeln.

CEP Nighttech Reflektoren-Socken und -Sleeves – für mehr Sicherheit beim Laufen im Dunkeln

CEP Nighttech bietet Socken und Sleeves für den Lauf in der Dunkelheit bzw. Dämmerung an. Diese warten allesamt mit auffallenden Farbreflektordots auf, die einzigartig angeordnet sind. Neben der 360-Grad-Anordnung von Reflektoren im oberen Wadenbereich bei Socken und Sleeves gibt es auch die Anordnung der Dots nur auf dem hinteren Wadenbereich. Die Farbreflektoren besitzen die Smart reflective-Technologie – damit werfen die Kompressionssocken und -sleeves das Licht, mit dem sie angestrahlt werden, wieder zurück. Sie haben vor allem eines zum Ziel, nämlich die Sichtbarkeit des Läufers zu verbessern.

Zudem haben die Produkte die CEP-typische  Kompressionsfunktion. So sorgen Kompressionssocken- und -sleeves nicht nur für mehr Sicherheit beim Laufen im Dunkeln, sie fördern die Durchblutung der Muskulatur, geben den Gelenken Stabilität und helfen, die individuelle Laufleistung zu optimieren. Das CEP Equipment punktet aber nicht nur mit hochwertiger Verarbeitung, auch das Design wird anspruchsvollen Läuferinnen und Läufern gerecht..

Was gilt es im Winter zu beachten?

Gerade im Norden wird es in den Wintermonaten ganz schön früh finster. Damit Laufenthusiasten nicht auf Sport verzichten müssen, bieten verschiedene Hersteller Winterbekleidung mit Reflektoren zum Joggen an. Diese ist meist in verschiedenen Lagen aufgebaut, wodurch die verbrauchte Energie des Körpers länger zirkuliert und langsamer entweicht. Das beugt dem erhöhten Wärmeverlust vor und verbessert entsprechend auch die eigene Leistungsfähigkeit.

Wer schon in eine eigens für den Sport gefertigte Jacke investiert hat, kann auch einzelne Reflektoren-Bänder erwerben. Die gilt es möglichst zentral und gut sichtbar zu befestigen. Ein absolutes Muss ist zudem eine Stirnlampe. Gerade im Winter ist es für Läufer essenziell, die Straßenverhältnisse möglichst genau zu erkennen. Glatteis, Steine und Schlamm erhöhen die Sturzgefahr drastisch und sind gerade bei schlecht beleuchteten Wegen nur mit Stirnlampe rechtzeitig zu erkennen. Daher ist nicht nur sichere Kleidung, sondern auch das passende Schuhwerk äußerst wichtig, damit dem entspannten Nachtlauf nichts mehr im Wege steht.

ENJOY SPORTS TEAM

ENJOY SPORTS TEAM

Für uns bedeutet Sport körperliche Fitness, Wohlbefinden und Gesundheit. Als aktive Sportler wissen wir um die hohe Bedeutung von Kompression, Regeneration und Prävention. Denn nur wer das Bewusstsein dafür entwickelt hat, kann sich voll und ganz der Leidenschaft für den Sport widmen. Genau deshalb liefert euch die ENJOY SPORTS Redaktion ab sofort die kleinen und großen Geheimnisse, um Leistung, Freude an der Bewegung und Gesundheit perfekt miteinander zu verbinden. Dabei ist jedes Redaktionsmitglied Experte im jeweiligen Themenbereich. Sportbegeisterung, Tipps und eigene Erfahrungen werden hier mit euch geteilt. Für Ambitionierte. Für Neugierige. Und natürlich für alle aktiven Sportler, mit Spaß an der Bewegung.

Vorheriger Beitrag

Das Theraband – Das wohl kleinste Fitnessstudio der Welt

Was ist das Theraband?
Nächster Beitrag

10.000 Schritte pro Tag: Wahrheit oder Fake?

Schrittziel 10000 Schritte am Tag

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise

Die hier zur Verfügung gestellten Inhalte dienen der allgemeinen Information zu sportbezogenen Themen und stellen keine spezifischen Handlungsempfehlungen dar.